Größten Motorrad-Wüstenrennen der Welt

Dreck im Gesicht, eine unerträgliche Hitze und tausende von Kilometern durch die Wüste. Klingt nur halb so genial wie es ist, denn heutzutage findet man weltweit die verrücktesten Motorradrennen durch die Wüste. Wir gehen in diesem Artikel genauer über die Top 3 Rennen der Welt ein und wie sich diese im Kern unterscheiden. Wenn man sich für die Teilnahme an einem der wildesten Rennen der Welt entscheidet dann muss man von Adrenalin besessen sein. Mehrere Wochen vergehen meist bis das Ziel dann schlussendlich heil und verschwitzt erreicht wird.

Dakar Rally – Urgestein der Wüstenrennen

Eine der wohl am bekanntesten Motorrad-Wüstenrennen ist unumstritten die Dakar Rally. Die Tour verläuft über rund 16 Tage und nimmt über 10.000 km in Anspruch. Es geht durch monströses Wüstengelände und meist unüberschaubare Hügel. Eine der wohl schwierigsten Herausforderungen ist der tiefe Sand sowie eventuelles Motorversagen. Für ein Rennen solcher Art muss man unbedingt physisch und psychisch bereit sein. Der wohl am beste Gewinn ist die Tatsache die Dakar Rally beendet zu haben. Es gibt mehrere Etappenrennen und es bietet sich für jedermann die passende Klasse. Als fortgeschrittener Fahrer muss man nicht unbedingt 16 Tage am Stück vollbringen sondern kann auch weniger Tage teilnehmen. Mehrere Camps und regelrechte Wohnmobil-Städte sorgen stets für einen gesunden Austausch. Die Teams sind meist sehr hilfsbereit, da man in der Wüste einen gemeinsamen Überlebensinstinkt entwickelt. Gesprächsthemen und Kochstationen am Feuer gibt es bei Nacht genug.

Rally Morocco – Brandheiße Touren

Neben der Dakar Rally, dem wohl am bekanntesten Motorrad-Wüstenrennen, ist bekanntlich die Morocco Rally. Mit gutem Grund nennt man dieses Rennen “Mini-Dakar”. Die Tour zieht sich durch Afrika und zählt jährlich rund 250 Fahrer am Start. Es bietet sich die Möglichkeit mit dem Motorrad, Lastwagen, Quad oder Auto zu fahren. Schlussendlich überwindet man über 2000 Kilometer und bereist somit zeitgleich die weitesten Teile von Nordafrika. Viele Fahrer entschließen sich an der Rally Morocco teilzunehmen, sodass sie für größere Rennen wie die Dakar Rally (10.000 km) vorbereitet sind. Man spricht oft ebenfalls davon, dass die Rally Morocco der kleine Bruder der Dakar Rally ist.

Baja 1000

Ein klarer Underdog, jedoch absolut erwähnenswert ist das Baja 1000 Rennen. Das ultimative Wüstenrennen vereint allerlei Top-Fahrer sowie viele weitere Adrenalinjunkies. Die 850 Meilen weiten Strecken, entlang der mexikanischen Baja Insel, ist mit gutem Grund ein heißgeliebter Ort für das ultimative Motorrad-Wüstenrennen. Das Rennen selbst feierte letztes Jahr sein 50 jähriges Jubiläum und übertrumpft sich laufend auf das Neue. Neben Motorrädern findet man ebenfalls vermehrt Autos, Quads und verschiedene Lastwagen auf der Strecke.

Hast du bereits dein favorisiertes Motorrad-Wüstenrennen gefunden? Eines steht fest, die Organisation befindet sich auf einem Top-Level und verbindet die Fahrfreude für Amateure sowie professionelle Fahrer. Der gesunde Austausch über den Motorsport ist bei solchen Rennen auf einem eigenen Level, sodass man stets mit den neuesten Motoren vertraut ist.

Die besten Apps für Cross-Country Radfahrer

Manche Menschen fahren mit dem Rad nur zum Einkaufen {...}

Auf Motorradsport wetten – so geht’s richtig

Motorrad-Wetten sind in den letzten Jahren populärer {...}

AIMExpo – Viva Las Vegas

Am 11.10.2018 ist es wieder soweit. Vier Tage lang {...}

Motorradtour zu den besten Casinos

Die Freiheit einer Motorradtour und der Nervenkitzel {...}